Die Yoni Massage – mach deine Sexpartnerin glücklich!

Yoni Massage VaginaMit der Yoni Massage als Vorspiel oder Hauptakt bringt ein Mann seine Sexpartnerin dazu loszulassen und seine Berührungen so intensiv wie möglich zu spüren. Diese intime Verwöhnung der Vagina bringt Frauen nicht selten zu besonders schönen, durchdringenden und langanhaltenden Orgasmen. Das Erlernen dieser Tantra Massage macht jeden Mann zu einem besseren Liebhaber.

Was ist eine Yoni Massage?

Zunächst ist es wichtig zu wissen, dass Yoni der Sanskrit-Begriff für Vagina, Vulva, Schoß, Stätte, Ursprung, eben für den weiblichen Genitalbereich ist.

Die Yoni Massage ist daher eine Art der Intim Massage und wurde im neo-tantrischen Kontext entwickelt. Diese achtsame Genital Massage, die im Rahmen eine ganzheitlichen Tantra Massage stattfindet, berücksichtigt Erkenntnisse aus dem Yoga, der Bioenergie, dem Taoismus, der Chakrenlehre, dem Tantra und aus der körpertherapeutischen Lehre. Während der Massage ist eine tiefe und ruhige Atmung der Empfangenden extrem wichtig und bringt die Energien des Körpers ins Fließen.

In der östlich tantrischen Kultur wurden bereits vor tausenden von Jahren Genital Massagen der Vagina durchgeführt. Die konkrete Yoni Massage wurde aber erst im Jahre 1993 von Annie Sprinkle und dem Sexualforscher Joseph Kramer entwickelt. Annie Sprinkle war eine amerikanische Tantrikerin, Pornodarstellerin und Autorin. In Deutschland wurde die Massageart dann hauptsächlich von Michaela Riedl weiterentwickelt, welche auch ein Buch (siehe unten) über die Yoni Massage geschrieben hat.

Weshalb jeder Mann die Yoni Massage erlernen sollte

Yoni MassageViele Frauen haben jahrelang eine Sexualität erlebt, die sie nicht ausreichend beglückt und befriedigt hat. Durch die Anwendung der Yoni Massage und dem damit verbundenen bewussten Umgang mit der Yoni wird sich dies bei vielen Frauen ändern – und du kannst ihr Retter sein!

Diese Art der Intim Massage kann entweder vor dem eigentlichen Sex als Vorspiel oder als „Sex-Ersatz“ durchgeführt werden.

Die Yoni Massage als Vorspiel

Die Durchführung dieser Art der Tantra Massage versetzt die Empfangende in in eine sinnliche Stimmung, bei der sie sich ganz auf ihren Körper und ihre Vagina konzentriert. Sie fühlt sich durch die bewusst eingesetzten Berührungen gesehen, respektiert und ihr Herz kann sich voll und ganz für den Sex öffnen.

Bei der Yoni Massage als Vorspiel sind insbesondere auch das Streicheln des Gesichts und der Brüste sowie ernstgemeinte Blicke in die Augen wichtig. Diese besonders sinnliche Form der Tantra Massage setzt ein besonderes Vertrauen zwischen dem Massierenden und der Empfangenden sowie das Vermögen, sich fallenzulassen, voraus. Dadurch lernt die massierte Frau, sich zu öffnen und Berührungen zuzulassen und sie spürt anschließend den ganzen Körper sehr intensiv. Dem Liebhaber kann Sie während der Massage kommunizieren, was ihr gefällt, was es ihm wiederum ermöglicht beim Sex genau die Stellen zu berühren, die sie schnell und innig zum Orgasmus kommen lassen. Einem leidenschaftlichen und sehr intimen Sex mit wahnsinnigen Höhepunkten steht dann nichts mehr im Wege.

Yoni Massage anstatt Sex

Eine lange und ausgiebige Intim Massage kann der Empfangenden zu besonders tiefer Befriedigung auf körperlicher, emotionaler, energetischer und spiritueller Ebene verhelfen. Dieses Erotikabenteuer wird so schnell keine Frau vergessen.

Die Yoni Massage lernen: Über den Ablauf, die Dauer, die Technik, die Berührungen und den Orgasmus

In eine ganzheitliche Tantra Massage eingebettet wird die eigentliche Intim Massage ca. eine halbe bis ganze Stunde ausgeführt.

Zunächst ein zusammenfassendes Video

Vorbereitung

Hygienisch attraktive Bedingungen in einer ruhigen ansprechenden Umgebung sind das A und O:
Yoni Massage

  • Vor der Begegnung duschen oder besser noch baden beide Partner – das säubert und entspannt (außerdem auf Mundhygiene achten).
  • Ein ruhiger Raum, bei dem man nicht gestört wird und welcher nicht hellhörig ist, sollte vorhanden sein.
  • Diesen gilt es ansprechend zu gestalten: gedimmtes Licht, ruhige und leise Entspannungsmusik, Kerzen, evtl. nicht zu aufdringliche Räucherstäbchen, Kissen und ggf. Decken.
  • Bevor die Massage beginnt sollten beide Partner nochmal auf die Toilette gehen – wenn Darm und Blase leer sind werden die besten Ergebnisse erzielt und die Massage oder der evtl. anschließende Sex muss bei Bedarf nicht unterbrochen werden.
  • Umarmen, Festhalten, Blickkontakt, Streicheln usw. führt dann zu einer innigen Verbindung und bereitet auf die bevorstehende Tantra Massage vor. Zarte Gesten, liebe Worte, Zeit und Geduld, sich anzusehen und wahrzunehmen und zu berühren öffnen das Herz einer Frau.
  • Die Kleidung des Masseurs sollte ansprechend sein, die Empfangende zieht sich nackt aus und legt sich auf den Rücken (die konkrete Stellung wird unten beschrieben).

Die Massage selbst

  • Die Empfangende legt sich auf den Rücken, während jedoch ein Kissen unter ihren Kopf und ein mit einem Handtuch bedecktes Kissen unter ihre Hüfte geschoben wird.
  • Die Beine der Frau liegen gespreizt (ggf. können Erhöhungen unter den Knien ebenfalls hilfreich sein), so dass die Yoni frei zugänglich für den Masseur wird.
  • Der Masseur setzt sich entweder im Schneidersitz oder auf den Knien zwischen die Beine der Empfangenden.
  • Zuerst werden dann die Beine, der Bauch, die Arme und die Brüste der Empfangenden sanft massiert (ein gut riechendes Massageöl sollte verwendet werden).
  • Das trägt zur Entspannung der Frau bei und kann bis zu 1,5 Stunden dauern. Dadurch wird der Körper aufgeweckt und angeregt. Federn, Felle und Öle können dabei für sinnliche Hautempfindungen über die Berührung hinaus sorgen.
  • Anschließend geht es an den Intimbereich, aber Vorsicht: Zu schnelles und gezieltes Anfassen tötet die Lust der Frau. Wenn jedoch die richtige Zeit gekommen ist, sollte eine kleine Menge Gleitgel auf den Venushügel so aufgetragen werden, dass es an den Seiten der Yoni nach unten zu den äußeren Schamlippen fließt. Achtung: Nur mit qualitativ hochwertigen Gleitmitteln wird die Yoni Massage zum Erfolg
  • Dann werden Klitoris, innere und äußere Schamlippen, Vagina, G-Punkt und A-Punkt erforscht, in kreisförmigen Bewegungen massiert und sanft geknetet. Am besten geht man(n) dafür von außen nach innen vor und überstürzt nichts – so wird die Lust bei der Empfangenden noch größer. Wenn die Frau will, kann sie aktiv mit dem Masseur kommunizieren und ihm sagen, ob Druck, Geschwindigkeit, Tiefe etc. gesteigert oder verringert werden soll. Außerdem kann sie je nach Belieben während der Massage einfach nur daliegen und genießen oder selbst ihre Brüste massieren. Ein gelegentlicher Blick in die Augen zwischen den Partnern macht die Massage noch inniger.Yoni Massage
  • Dann kann der Mittelfinger der rechten Hand langsam und vorsichtig in die Vagina eingeführt und die Scheide dort von unten nach oben und auch seitlich erforscht werden. Tiefe, Stärke und die Geschwindigkeit der Bewegungen sollte dabei variieren. Immer zu beachten ist, dass die Yoni gepflegt und zärtlich behandelt werden soll. Der G-Punkt erfühlt werden, indem der Mann den Finger krümmt. Wenn er ein weiches schwammiges Gewebe hinter der Klitoris spürt ist er dort.
  • Nach Absprache mit der Frau kann eventuell zusätzlich der Ringfinger eingeführt, der Daumen zur Stimulation der Klitoris verwendet und/oder der kleine Finger in den Anus eingeführt werden.
  • Mit der linken Hand kann entweder die Massage vorsichtig unterstützt oder Streicheleinheiten an Brüsten, Bauch, Beinen etc. ausgeführt werden. Aber Vorsicht vor zu viel Ablenkung!
  • Wenn die Empfangende zum Orgasmus kommt ist es essentiell solange vorsichtig weiter zu massieren, bis sie abbricht bzw. die Hand des Mannes zur Seite legt – eventuell folgen weitere Höhepunkte. Multiple Orgasmen sind bei der Yoni Massage nicht ungewöhnlich.
  • Dann wird die Yoni kurz aber liebevoll mit einer Hand bedeckt, während die andere die Herzregion hält.
  • Abschließend sollte der Gebende die Frau noch eine Zeit lang am ganzen Körper weiter streicheln und sie zärtlich küssen. Nur dann ist sie auch wirklich befriedigt und „angekommen“.

Tipp: Beide Partner sollten während der gesamten Massage tief, langsam und entspannt atmen.

Meine eigene Erfahrung & Fazit

Die Yoni Massage ist eine der lustvollsten Methoden Sex vorzubereiten und mit die beste Alternative zum Geschlechtsverkehr (zumindest für die Frau). Leider hatte ich nur einmal mit einem Seitensprung, den ich über ein Onlineportal kennengelernt hatte, eine so innige Yoni Massage. An dem Abend kam ich satte fünf Mal zum Höhepunkt! Wäre der gute Mann nicht aus Indien gekommen, sondern von hier gewesen, hätte ich das Verwöhnprogramm sicher nicht nur einmal genutzt 😉

Liebe Männer da draußen, ich kann euch nur dazu raten euch diese Massage-Methode anzueignen – die Frauen werden dahinschmelzen!

Cheers deine Jules

Absoluter Lese-Tipp: „Yoni Massage. Entdecke die Quellen weiblicher Liebeslust – sinnlich-energetisch-spirituell“ von Michaela Riedl.

Yoni Massage. Entdecke die Quellen weiblicher Liebeslust - sinnlich-energetisch-spirituell
54 Bewertungen
Yoni Massage. Entdecke die Quellen weiblicher Liebeslust - sinnlich-energetisch-spirituell
  • Die weibliche Liebeslust neu entdecken
  • Wie die Reflexzonen der Yoni massiert werden
  • Tiefe Entspannung, hohe Erregung und Vergnügen

Letzte Aktualisierung am 13.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

The following two tabs change content below.

Jules

Wer sagt Seitensprünge seien nur was für Männer? Ich bin seit Jahren in einer glücklichen Beziehung - und habe trotzdem regelmäßig Sex mit anderen! Ich liebe mein Sexleben und möchte es in vollen Zügen genießen. Ob mein Partner vom Fremdgehen weiß? Nein! Und das ist auch gut so. In diesem Ratgeber berichte ich von meinen Erfahrungen und auf was man beim Liebesspiel achten sollte.