Seitensprung Apps – Sex per Handy

Casual Dating per App – seit Tinder Alltag, auch in Deutschland.

Hier ein paar Informationen, Daten und Fakten zu dem Thema:

Sex Apps

  • Die Nutzerzahlen von Dating-/Seitensprung-Apps steigen rasant an: Lovoo verzeichnet aktuell ca. 22. Mio. registrierte Mitglieder, davon ca. 260.000 in München und ca. 1 Mio. in Bayern
  • Das 2012 gegründete Tinder ist die weltweit führende App für Casual Dating. Pro Tag gibt es hier ca. 26 Mio. Matches weltweit, insgesamt gab es auf Tinder bisher 11 Mia. Matches
  • Bei 70% aller Anfragen auf derartigen Apps geht es nur um Sex
  • Viele Frauen und Männer schwindeln mit ihren Fotos und dem Alter
  • Beim Date ist die Mehrheit der Frauen konservativ und möchte eingeladen werden
  • Das Stöbern in weiblichen Profilen macht den Männern einfach Spaß.
  • Tipp: Das Alter auf 25-55+ und den Umkreis auf 159km einstellen, dann wird einem sicher nicht langweilig

(Quelle: tz)

Die beliebtesten Apps sind:

    • Tinder: Tinder ist die wohl bekannteste und zugleich erfolgreichste Dating App. Die Funktionen beschränken sich auf das Wesentliche: Optik. User bekommen Fotos anderer Mitglieder in ihrem Umfeld angezeigt und können entscheiden, ob sie ihnen gefallen oder nicht. „It’s Match“ signalisiert, dass das Gegenüber auch positiv gestimmt war und einem Kontakt steht dann nichts im Wege.
    • Lovoo: Lovoo gibt es seit 2011. Wie viele andere Dating Apps nutzt Lovoo Ortungsdienste, um Menschen zusammenzubringen. Das wohl wichtigste Feature der App ist der „Live-Radar“. Dieser zeigt den Usern Menschen im Umfeld an, die flirtwillig sind. Prinzipiell ist die App kostenlos, wer aber unbegrenzt kommunizieren will, der muss sich einen „VIP-Zugang“ zulegen.
    • Badoo: Badoo wurde im Jahre 2006 in Russland gegründet und zählt mittlerweile zu den größten Anbietern. Rund 3,5 Millionen Singles sind aktiv. Die App ist kostenlos und konzentriert sich auf die wesentlichen Funktionen. Es gibt aber auch ein Premium-Abo, mit dem beispielsweise unbegrenzte Kontaktaufnahmen möglich sind.
    • Jaumo: Die Flirt-App Jaumo wurde von zwei Freunden im Jahre 2011 ins Leben gerufen. Hier dürfen Nutzer kostenlos flirten und sich kennenlernen. Die Basisfunktionen sind kostenfrei verfügbar und es gibt keine Beschränkung im Hinblick auf die Kontaktaufnahme.

Smartphone App Mädchen

  • meetOne-App: Bei meetOne steht eindeutig der Spaß im Fokus. Mit der App kann man beispielsweise an Fotovotings teilnehmen und so interessante Menschen kennenlernen, die ebenfalls an einem Flirt interessiert sind. Man kann aber auch sein Date in nächster Nähe finden. Die Mitglieder sind mit 22-30 Jahren sehr jung, der Frauen- und Männer-Anteil hält sich die Waage.
  • neu.de: Die neu.de App ist eine Erweiterung der Singlebörse. Du kannst dich ganz einfach einloggen und auf alle Funktionen zugreifen. Auch eine detaillierte Partnersuche ist mit der App recht leicht möglich. Vorteilhaft ist hier, dass alle Benachrichtigungen in Echtzeit eintrudeln und du bequem unterwegs mit interessanten Kontakten chatten kannst. Die Mitglieder auf der Plattform sind zwischen 30-50 Jahre alt.
  • Twoo: Bei Twoo handelt es sich um eine Singlebörse, die aber mit einer sehr umfangreichen Dating-App begeistert. Die Twoo App überzeugt durch viele aktive User, die auf der Suche nach heißen Flirts sind. Es gibt sehr viele interessante Features, wie beispielsweise einen Zufalls-Chat, den Geschenkeversand und sonstige spannende Kennenlernspiele.
  • Zoosk: Auch Zoosk ist eine Singlebörse mit ca.1 Mio. Mitglieder in Deutschland, die mit einer tollen App durchaus große Erfolge feiert. Ein einfaches Handling steht dabei deutlich im Fokus. Eine schöne Spielerei ist zum Beispiel das „Flirt-Karussell“, bei dem die Fotos anderer Mitglieder bewertet werden. Damit verdient man sich ganz nebenbei Coins, die man wiederum für Mitteilungen oder Geschenke einsetzen kann.

Wie deine Erfolgschancen in Dating Apps steigen:

  • Profilfoto: Der wohl wichtigste Faktor: Du solltest sexy aussehen – auch dann, wenn du dich nicht so fühlst. Die Ausstrahlung macht bei diesen Fotos viel aus. Nutze ein gelungenes Portraitfoto/eine Nahaufnahme, welches einen authentischen Eindruck vermittelt am besten ergänzt durch ein Ganzkörperfoto (wichtig: auf die Belichtung achten).
  • Profilmotto: Du solltest bei dem Motto darauf achten, dass es möglichst individuell und gleichzeitig persönlich ist. Beim Profilmotto darfst du dich zwar voll austoben – aber das Auffallen steht definitiv im Vordergrund.  Lustige, raffinierte, intelligent, poetische, liebenswerte Sprüche wecken die Neugierde.
  • Nickname: Du solltest dich mit deinem Nicknamen identifizieren können. Gut kommen Namen an, die es nicht schon x-fach gibt. Kreativität wird belohnt. Am besten du wählst einen humorvollen Namen mit einem Schuss Selbstironie (z.B. „Sahneschnitte“). Sollte dir so garnichts einfallen, reicht natürlich auch zur Not einfach der Vorname.
  • Kontakt anbahnen: Unbedingt irgendwelche Anzüglichkeiten im ersten Kontakt vermeiden. Du kannst dich gerne auf ein Detail aus dem Profil beziehen und so einen ersten Kommunikationsversuch starten. Am besten du hältst es aber zunächst kurz und knackig und dann gerne mit schlagfertigem Wortwitz.
  • Kommunikation: Smileys sind heutzutage sicherlich nicht mehr wegzudenken, doch ein Emoticon pro Nachricht reicht vollkommen aus. Alles andere wäre zu viel und kommt nicht gut an. Achte außerdem auf deine Rechtschreibung. Sicherlich sind Rechtschreibfehler menschlich, aber du solltest dir auf jeden Fall Mühe geben, sonst wirkt das weniger attraktiv.
  • Zeitpunkt: Tatsächlich spielt es eine Rolle, zu welcher Zeit du Nachrichten verschickst. Es gibt mehrere Frauen, die auf Nachrichten nicht antworten, die am Vormittag eintrudeln. Immerhin sind die meisten Menschen dann mit ihrer Arbeit beschäftigt.
  • Das erste Date: Sei pünktlich, trefft euch an einem öffentlichen Ort (Bar, Cafe, o.ä.) und sei offen für alles. Nimm dir Zeit für dein Gegenüber und stelle Fragen, die Interesse bekunden. Auf keinen Fall zu überstürzt an die Sache gehen, das führt nur zu einem Korb.

Fremdgehen per App – darauf muss geachtet werden

Der wohl größte Vorteil der Dating Apps ist die Ortungsfunktion, denn dank dieser fällt es natürlich leicht, sich zu einem spontanen Treffen zu verabreden. Diese lokalisiert interessante Menschen direkt in deiner Umgebung und eröffnet dir eine vollkommen neue Welt des Flirtens. Wichtig ist, dass du dir immer ausreichend Zeit nimmst, dein Gegenüber zumindest kurz kennenzulernen bevor es richtig zur Sache geht – das erhöht deine Chancen voll auf deine Kosten zu kommen. Seitensprung Apps

Wichtig: Wer per App fremdgeht, der sollte zwingend die Nachvollziehbarkeit im Auge behalten. Schon alleine die App auf dem Handy zu haben, kann unter Umständen zu Problemen führen, wenn sie vom Partner gefunden wird.

Casual Dating Apps im Urlaub nutzen – die Vorteile im Überblick

Casual Dating Apps sind besonders beliebt, um nette Kontakte zu knüpfen und erotische Abenteuer zu erleben. Doch der Sex muss nicht immer im Vordergrund stehen. Die Casual Dating Apps eignen sich wunderbar dazu, unverbindlich neue Menschen kennenzulernen, mit denen Du nicht nur ins Bett gehen, sondern auch etwas unternehmen kannst. Das ist beispielsweise im Urlaub echt praktisch.

Da die Dating Apps zwischenzeitlich so weit verbreitet sind, nutzen viele Urlauber die Apps auch im Ausland. Und dazu kommen dann noch die Einheimischen. Klar kann man auch in Bars, Kneipen und am Strand neue Menschen kennenlernen, aber via App geht es eben doch einfacher und die Auswahl ist optimierter.

Die Kosten für Seitensprung-Apps

Es gibt zwar völlig kostenlose Seitensprung Apps, aber diese sind nicht unbedingt ein guter Standard.

Die besseren Apps bieten jedoch meist eine große Vielfalt an Basisfunktionen, die kostenfrei genutzt werden können. Wer sich damit zufriedengibt, der muss auch nichts weiter bezahlen. Die Kostenstruktur unterscheidet sich allerdings von Anbieter zu Anbieter.

Wer wirklich alle Möglichkeiten nutzen will, muss sich i.d.R. für eine Premium-Mitgliedschaft oder die Bezahlung von Zusatzleistungen (wie z.B. bei secret.de) entscheiden. Es gibt auch Apps, die mit anderen Bezahlsystemen und Währungen als dem Euro arbeiten wie beispielsweise Jaumo (dort gibt es Coins).

Dating Apps sind Trend!

Das Thema Seitensprung und Sex wird mehr und mehr gesellschaftstauglich (nicht zuletzt durch Kinofilme wie Fifty Shades of Grey). Social Media und Smartphones machen es einem leicht sein sexuelles Verlangen durch einen unverbindlichen Seitensprung zu befriedigen. Nicht nur, weil das Stöbern und Swipen einfach Spaß macht, sondern auch weil es die Kommunikation so stark vereinfacht. Nutzer werden meist, unabhängig davon ob der Sex mit einem anderen Mitglied zur Realität wird, süchtig nach der App-Nutzung.

Probier es doch einfach mal aus. Kannst du widerstehen? 🙂

Cheers deine Jules

Artikel, die dich auch interessieren könnten:

Das beste Fremdgeh-Forum und was du darüber wissen... ♥️♥️♥️ poppen.de ♥️♥️♥️ Ich habe im Laufe der Jahre viele Fremdge...
Lustagenten Lustagenten Test 2017 – direkt und für heiße Sexdates Lustagenten ist eine Plattform, die sich auf Seitensprünge, aufregende Kontakte und heiße Dates...
Der Valentinstag in einer Beziehung ♥ Der Valentinstag - der Tag für Verliebte ♥ Alle feiern ihn. Man zeigt sich an diesem ganz besonderen Tag wie sehr man sich liebt. Und anderen k...
Wann ist der Charakter eines Mannes erotisch? Oder: Die Top 12 Liebhabereigenschaften! "Aussehen ist nicht alles", "Die inneren Werte zählen", "Er hat das gewisse Etwas" - wer kennt diese Aussage...
The following two tabs change content below.

Jules

Wer sagt Seitensprünge seien nur was für Männer? Ich bin seit Jahren in einer glücklichen Beziehung - und habe trotzdem regelmäßig Sex mit anderen! Ich liebe mein Sexleben und möchte es in vollen Zügen genießen. Ob mein Partner vom Fremdgehen weiß? Nein! Und das ist auch gut so. In diesem Ratgeber berichte ich von meinen Erfahrungen und auf was man beim Liebesspiel achten sollte.